Mercedes-Benz Vans: Blaulicht mit Stern: 480 Sprinter für das Bayerische Rote Kreuz Zoom
Foto: Daimler AG - Product Communicati

480 Sprinter für das Bayerische Rote Kreuz: Blaulicht mit Stern

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) hat zwölf Rettungswagen auf Basis des Mercedes Sprinter übernommen. Diese Lieferung bildet den Auftakt einer neuen Beschaffungsmaßnahme für den gesamten Rettungsdienst in Bayern, die den Zeitraum bis 2020 und insgesamt über 480 Mercedes Sprinter umfasst.

Die ersten übernommenen Sprinter Rettungswagen gehen an verschiedene Kreis- und Regionalverbände des Bayerischen Roten Kreuz sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe und werden künftig zwischen Aschaffenburg und Rosenheim in allen Landesteilen eingesetzt. Schon in zwei Wochen werden die nächsten 23 Fahrzeuge übergeben.

Das Land Bayern setzt bei Rettungswagen ausschließlich auf den Mercedes Sprinter. Bei den übergebenen Fahrzeugen handelt es sich um Mercedes Sprinter 519 CDI Fahrgestelle mit einem Aluminium-Sandwichkofferaufbau der Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeugbau WAS. Die Sprinter sind mit einem 140 kW starken Sechszylinder-Dieselmotor ausgestattet und verfügen zumeist über Hinterradantrieb sowie ein Siebengang-Automatikgetriebe. Einige Fahrzeuge der aktuellen Beschaffungsmaßnahme werden auch mit Allrad­antrieb ausgeliefert.

Zur Assistenz- und Sicherheitstechnik an Bord zählen der Spurhalte-Assistent oder auch Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht-Funktion. Für eine angenehme Raumtemperatur im gesamten Fahrzeug sorgen eine Klimaanlage vorne und hinten sowie eine Luftzusatzheizung im Patienten­raum. Zusätzlich steht ein Zuheizer mit Standheizungsfunktion im Fahrerraum zur Verfügung. Der Sprinter Rettungswagen verfügt neben der Trage für einen liegenden Patienten über insgesamt fünf Sitzplätze.

Peter Hausl, Abteilungsleiter Rettungsdienst in der Landesgeschäftsstelle des BRK: "Neben anderen Punkten hat uns der Sprinter vor allem durch die vielen Sicherheitsfeatures überzeugt. Ein wesentlicher Grund bei der Entscheidung für den Sprinter war für uns auch das flächendeckende Servicenetz von Mercedes, das im Fall der Fälle kurze Wege für unsere Kreisverbände in ganz Bayern bedeutet, bei denen die Fahrzeuge zum Einsatz kommen."

Autor

Datum

24. Februar 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres