Opel Insignia (2017) Zoom
Foto: Opel Automobile GmbH

Advertorial

Der neue Opel Insignia

Mit einem geräumigen Platzangebot, innovativen Technologien sowie einem dynamischen Design setzt der neue Opel Insignia Maßstäbe und bietet gleichzeitig eine Menge Auto fürs Geld.

Ein gehobenes Mittelklassefahrzeug muss heutzutage mehr bieten als einfach nur Platz und Komfort. Es muss schick aussehen, fahrdynamische Qualitäten und modernste Technik mitbringen. Das sind nur einige Disziplinen, mit denen der neue Opel Insignia punktet. Opels neues Flaggschiff ist darüber hinaus ordentlich gewachsen. Schon die coupéhaft gezeichnete Limousine Grand Sport ist mit 4,90 Meter Länge eine stattliche Erscheinung, doch der Sports Tourer übertrumpft ihn nochmals um weitere zehn Zentimeter. Die dynamische Kombiversion bietet auf knapp fünf Metern einen großzügigen Laderaum von 560 bis 1.665 Litern – das sind 130 Liter mehr als beim alten Modell. Beiden Karosserievarianten gemeinsam ist ein üppiges Raumangebot mit einer besonders reichhaltigen Beinfreiheit für die Gäste im Fond.

Zoom Opel Insignia (2017) Foto: Opel Automobile GmbH
Der Sports Tourer bietet fürstliche Platzverhältnisse. Sein Kofferraum fasst 560 Liter – das sind stolze 130 Liter mehr als beim Vorgänger.

Eine Empfehlung für alle Außendienstler sind die bequemen AGR-Vordersitze (Aktion gesunder Rücken e. V.), die mit vielfachen Verstellmöglichkeiten einen hervorragenden Langstreckenkomfort bieten. Richtig spürbar ist zudem auch die gestiegene Wertigkeit. Hier fällt sofort das mit hochwertigen Materialien verkleidete Cockpit ins Auge, dort das aufwendige Head-up-Display. Es projiziert alle fahrerrelevanten Informationen direkt auf die Windschutzscheibe. Im Insignia sind nur noch wenige Schalter vorzufinden, der Innenraum präsentiert sich aufgeräumt und ergonomisch durchdacht. Gleiches gilt für das moderne Multimediasystem IntelliLink 900 mit seinem acht Zoll großen Touchscreen. Es lässt sich intuitiv bedienen und erlaubt die nahtlose Smartphone-Integration mit Apple CarPlay und Android Auto oder dem bordeigenen WLAN-Hotspot mit 4G/LTE. Sollten dennoch einmal Fragen auftauchen, steht jederzeit der persönliche Service-Assistent Onstar mit Rat und Tat zur Seite. Die Hotline hilft auch im Falle eines Unfalls oder etwa bei der Hotel-Buchung und leitet die Zieladresse direkt ins Navigationssystem. Die neuen sowie überarbeiteten Motoren sind kraftvoll und sparsam zugleich.

Zoom Opel Insignia (2017) Foto: Opel Automobile GmbH
Hochwertig und edel präsentiert sich der Innenraum des Insignia mit modernsten Assistenzsystemen und einem neuen Multimedia-Touchscreen.

Auch die LED-Matrix-Scheinwerfer hat Opel nochmals optimiert. Sie leuchten mit ihrer intelligenten Lichtverteilung die Fahrbahn jetzt noch besser aus, ohne den Gegenverkehr zu blenden. Die LED-Scheinwerfer sind derzeit die Klassenbesten auf dem Markt. Ein kleiner Tipp am Schluss: Dienstwagenfahrer sollten gleich die speziellen Insignia Business-Versionen nehmen, die Opel neben den üblichen Ausstattungslinien anbietet. Hier sind schon viele Extras im Preis inklusive – selbstverständlich zu besonders attraktiven Konditionen.

Autor

Datum

21. Juli 2017
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres