Zoom

Alphacity: Vier neue BMW 1er für Infineon

Alphabet baut den Umfang der Corporate-Carsharing-Flotte bei Infineon weiter aus. Am Standort Regensburg führt der Chip-Hersteller Corporate-Carsharing mit vier BMW 1er ein.

Infineon erhofft sich dadurch eine bessere Auslastung der Fahrzeuge sowie eine Reduktion der Kosten. An den Standorten Neubiberg, Warstein und Regensburg können die Mitarbeiter nun auf insgesamt elf Alphacity-Fahrzeuge zurückgreifen. Und diese nutzen Sie auch gerne. „Die Mitarbeiter nehmen das Angebot sehr gut an. Sie schätzen den hohen Nutzungskomfort und die Modellsicherheit“, erklärt Jörg Gerhardt, Director Mobility Service Management von Infineon.

Bei entsprechender Auslastung plant Infineon den Carsharing-Pool in Regensburg nach und nach auf bis zu 14 Fahrzeuge auszubauen. Dann sollen auch größere Modelle wie der BMW 3er Touring zur Verfügung stehen. Auch bei Alphabet ist man erfreut über die positive Resonanz. „Infineon war unser erster Alphacity-Kunde. Daher freut es mich besonders, dass er mit der Lösung zufrieden ist und das Angebot auf seine anderen Standorte ausrollt“, sagt Alphabet-Geschäftsführer Marco Lessacher.

Foto

Infineon

Datum

21. Februar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres