Fahrzeugbeschaffung - Die besten Finanzierungsarten für Ihre Flotte Zoom

Arval: Auf der Erfolgsspur

Weltweit legte die Flotte des internationalen Leasinganbieters Arval im vergangenen Jahr um 8,3 Prozent auf 785.000 Fahrzeuge zu.

Vor allem die Übernahme von GE Capital Fleet Services mit rund 160.000 Fahrzeugen schlägt sich im Fahrzeugbestand nieder. Damit wuchs die Gesamtflotte laut Arval bis Ende 2015 auf weltweit 949.000 Fahrzeuge. Gleichzeitig konnte der markenunabhängige Leasinggeber mit organischem Wachstum seinen Fahrzeugbestand weltweit um 8,3 Prozent auf 785.000 Einheiten steigern.

Wachtumsrate liegt über Zielvorgabe

Damit liegt die Wachstumsrate über dem festgelegten Ziel von sechs Prozent. Zentraleuropa (Tschechische Republik, Ungarn, Rumänien, Slowakei), die Türkei, die Schweiz, Luxemburg und England verzeichneten sogar zweistellige Zuwachsraten. Verantwortlich dafür waren unter anderem der Bereich Kleinflotten mit einem Plus von
14 Prozent sowie die Entwicklung in den aufstrebenden BRICT-Ländern.

Darüber hinaus hat Arval 2015 das Joint Venture Arval Jiutong in China gegründet. Weiterhin konnte der Konzern im Februar 2016 einen Vertrag mit Relsa, dem führenden Unternehmen im Full-Service-Fahrzeugleasing in Südamerika, unterschreiben. Dadurch arbeitet Arval in Chile und Peru in Form eines Joint Ventures mit Relsa zusammen. In Brasilien hat Arval den Anbieter Relsa übernommen. Arval verfügt somit über 30.000 Fahrzeuge in dieser Region

Autor

Foto

fotolia

Datum

14. März 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres