Zoom

Arval: Zufriedene Kunden mit ISO-Zertifikat

Effektive Prozesse sorgen für zufriedene Kunden. Um hier den Beweis anzutreten, hat sich Full-Service-Anbieter Arval nach ISO 9001 zertifizieren lassen.

Qualität und Umweltschutz – damit wirbt Full-Service-Anbieter Arval. Doch dazu bedarf es effektiver Prozesse. Deshalb wurde nun das gesamte Unternehmen nach ISO 9001 zertifiziert. Eine hohe Kundenzufriedenheit ist für einen Dienstleister wie Arval der entscheidende Faktor. In regelmäßigen Abständen unterzieht sich Arval der Überprüfung seiner Prozesse. Der Outsourcing-Spezialist gewährleistet so die zuverlässige Betreuung von Fuhrpark und Fahrer im Tagesgeschäft. "Mit der ISO-Zertifizierung stellen wir sicher, dass unsere Betriebsabläufe stets einwandfrei funktionieren und wir so eine hohe Qualität gewährleisten können. Darauf können sich unsere Kunden hundertprozentig verlassen“, erläutert Lionel Wolff, Geschäftsführer Arval Deutschland.

Qualitätsmanagement für die Umwelt

Zusätzlich zur Zertifizierung nach ISO 9001 hat Arval die Zertifizierung nach ISO 14001 für den Aufbau seines Umweltmanagementsystems erhalten. Das Unternehmen setzt unter anderem bei der Auswahl von Baumaterialien, Büromöbeln oder der IT-Ausstattung auf Umweltverträglichkeit und verfolgt das Ziel, den Energie- und Papierverbrauch deutlich zu reduzieren. Auch bei der eigenen Dienstwagenflotte geht der Dienstleister mit gutem Beispiel voran. Hier gilt aktuell ein maximaler CO2-Ausstoß von 140g/km. Das Engagement für die Umwelt ist bei Arval nicht nur auf die eigene Organisation begrenzt, sondern Teil der Geschäftsphilosophie. Entsprechend berät das Unternehmen seine Kunden in Hinblick auf eine umweltorientierte Flotte.

Arvals Beitrag zum Umweltschutz liegt jedoch nicht nur in der Kundenberatung. Der Fuhrparkexperte ergreift auch selbst Maßnahmen für eine sauberere Umwelt: So setzt das Unternehmen zum Beispiel die CO2-Obergrenze auch bei der eigenen Dienstwagenflotte um. Mit der Unterzeichnung des Cleaner Car Contracts im Januar letzten Jahres hat Arval seine Absicht erklärt, die CO2-Emissionen der gesamten Pkw-Neuwagenflotte (eigene sowie Kundenfahrzeuge) bis Ende 2014 auf durchschnittlich 120g/km zu reduzieren.

Autor

Foto

Arval

Datum

12. März 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres