Alles über Mercedes S-Klasse
Video Zoom

Assistenzsysteme Mercedes S-Klasse: Magic Body Control blickt voraus

Das aktive Fahrwerk Magic Body Control, das in der neuen S-Klasse Premiäre feiert, blickt per Kamera auf die Straße voraus.

Über eine Stereokamera führt das System einen sogenannten Road Surface Scan durch. Dabei blickt die Elektronik 15 Meter vor das Fahrzeug. Magic Body Control funktioniert deshalb nur bis 130 km/h und bei guten Sichtverhältnissen.

Erkennt das System eine Erhebung, beispielsweise eine Bodenwelle, stellen sich die Dämpfer auf weich. Das Rad kann praktisch ungehindert einfedern. Nach dem Hinernis presst Magic Body Control das Rad sofort wieder auf die Straße. Der Passagier soll dabei praktisch nichts vom Hindernis mitbekommen. Neben der Kamera ist auch ein starker Rechner nötig. Mercedes hat nach eigenen Angaben die Rechenleistung im Vergleich zum Vorgänger mit Active Body Control verdoppelt.

Autor

Foto

Daimler

Datum

8. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres