Zoom

Assistenzsysteme nachrüsten: Smartphone erkennt Verkehrszeichen

Assistenzsysteme zur Verkehrszeichenerkennung halten langsam im Neuwagen Einzug. Handybesitzer können sie nun nachrüsten.

Eine kostenlose Smartphone-App zur Verkehrszeichenerkennung bietet Bosch nun an. Das Programm nutzt dabei die Handykamera zur Beobachtung des Straßenrandes und den GPS-Sensor zur Ermittlung der aktuellen Geschwindigkeit. Ist das Auto zu schnell unterwegs, wird der Fahrer per Piepton gewarnt. Die via Kamera gesammelten Daten können außerdem anonymisiert an einen zentralen Server weitergeleitet werden, der eine digitale Karte mit Tempolimits erstellt. Die so gesammelten Informationen dienen den Apps anderer Fahrer anschließend zur Überprüfung der von der Kamera erkannten Geschwindigkeitsbegrenzungen. Die "My Drive Assist" genannte App ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar.

Autor

Foto

Bosch

Datum

7. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres