Audi Q3 3 Bilder Zoom

Audi Q3: Jetzt sieht er schneller aus

Audi schickt den als Firmenwagen beliebten Q3 optisch überarbeitet ins Modelljahr 2017. Zusätzlich gibt es ein neues Sondermodell.

Zum Modelljahr 2017 hat Audi beim Q3 die bekannten Ausstattungen Design, Sport sowie das S Line Exterieurpaket optisch leicht überarbeitet. Von den Änderungen profitiert auch das neue Sondermodell S Line Competition.

Bei den Q3-Ausstattungen Sport und Design sowie dem S Line Exterieurpaket hat Audi die Frontoptik verfeinert. So wurden die äußeren Lufteinlässe vergrößert. Beim S Line Exterieurpaket zieren die Lufteinlässe künftig Rautengitter, zudem verläuft ein in Wagenfarbe lackierter Steg über die gesamte Breite der Frontschürze.

Diese modifizierte Front erhält auch das neue Sondermodell S Line Competition. Es bietet zusätzlich noch einige schwarz lackierte Akzente, wie etwa Blenden um die Radhäuser, Außenspiegelkappen, Dachreling oder Heckspoiler. Außerdem steht das Fahrzeug auf 19-Zoll-Rädern mit schwarz glänzenden Speichen. Im Innenraum vermitteln Leder-Stoff-Sportsitze, Dekoreinlagen in schwarzem Klavierlack, Bedienelemente in Aluoptik sowie eine Alu-Pedalerie und ein Alu-Schaltknauf sportlicheres Flair.

Zum Serienumfang gehören ein Sportfahrwerk sowie das Drive-Select-System, welches dem Fahrer per Knopfdruck die Wahl zwischen einer dynamischen oder komfortablen Abstimmung erlaubt.

Die ab Herbst verfügbaren Ausstattungen Sport und Design sind unverändert ab 25.294 Euro netto zu haben, das Sondermodell S Line Competition kostet mindestens 27.773 Euro.

Autor

Foto

Audi

Datum

16. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres