Zoom

Audi verschiebt Markteinführungen: A3 und Q4 müssen warten

Der Dieselskandal im VW-Konzern hat Konsequenzen für die Modellpolitik: Offenbar müssen zwei auch fürs Flottengeschäft wichtige Autos verschoben werden.

Volkswagens Dieselskandal verzögert die Entwicklung neuer Motoren bei Tochter Audi. Laut "Auto Motor und Sport" wird daher unter anderem die Markteinführung des neuen Audi A3 sowie des kompakten SUV-Coupés Q4 verschoben. Der absatzstarke Golf-Ableger A3 sollte 2018 starten, kommt nun aber dem Bericht zufolge erst Ende 2019. Bei der modischen Q3-Variante Q4 verzögert sich die Auslieferung von 2020 auf 2021. Audis Motorenentwickler sind aktuell vor allem mit den Updates der vom Dieselskandal betroffenen Pkw beschäftigt. Für die Arbeit an neuen Modellen fehlt daher die Zeit.

Autor

Foto

Audi

Datum

18. Oktober 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres