Zoom

Autohöfe: Pinkelpause mit Mehrwert

Auf mehr als 30 Autohöfen an deutschen Schnellstraßen verdient man von Juni bis September sogar am Toilettengang. Allerdings kein Bargeld.

Auf der Autobahn-Toilette 70 Cent zahlen und nur 50 Cent wiederbekommen – das ist Abzocke, finden die meisten Autofahrer. Es geht aber auch umgekehrt: Bei einer Sommeraktion der Autohöfe gibt es bei der Pinkelpause sogar Geld zurück.

50 Cent zahlen und einen Wertbon in Höhe von 70 Cent bekommen – diese Aktion haben mehr als 30 Autohöfe zwischen Hannover und München ausgerufen. Vom 19. Juni bis zum 11. September verdienen Autofahrer hier sozusagen pro Toilettengang. Hintergrund der Maßnahme: Die meisten Autofahrer unterscheiden nicht zwischen Autobahn-Raststätte – das ist die, die direkt an der Schnellstraße liegt – und dem Autohof, der nur über die Autobahnausfahrt erreichbar ist. Letztere haben die Aktion ins Leben gerufen, um auf den Unterschied aufmerksam zu machen. Denn die Autohöfe haben keine Erhöhung der Toilettengebühren mitgemacht, sie erstatten die Gebühren zu 100 Prozent, so die Vereinigung deutscher Autohöfe (VEDA).

Autor

Foto

VEDA

Datum

28. Mai 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres