Zapfpistole, Zapfhahn Zoom

Autokosten : Diesel oder Benziner?

Beim Neukauf eines Fahrzeuges stellt sich vielen Autokäufern die Frage, ob sich ein Diesel lohnt. Schließlich sind die Selbstzünder zwar sparsamer, aber auch teuer als Benziner. Der ADAC gibt nun Auskunft.

Ein Dieselfahrzeug lohnt sich gegenüber einem Benziner bereits ab einer Laufleistung von 10.000 Kilometern im Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt der ADAC nach dem Vergleich von 379 Diesel- mit den entsprechenden Benzinern.

Gegenüber dem BMW 320i rechnet sich der Diesel-BMW 320d EfficientDynamics Edition bereits bei einer Laufleistung von 8.000 Kilometern. Ein ähnliches Ergebnis erhält man auch mit dem Golf. Schon bei 9.300 Kilometern im Jahr ist der Golf 1.6 TDI BlueMotion günstiger im Unterhalt als die Benzin-Version Golf 1.2 TSI Trendline. 

Bei der Analyse wurden die Benzin- und Dieselpreise vom August dieses Jahres in Höhe von 1,70 Euro für Super und 1,55 Euro für einen Liter Diesel zu Grunde gelegt. Zudem berücksichtigte der ADAC Kaufpreis, Wertverlust, Betriebskosten, Werkstattkosten sowie Steuer und Versicherung.

Autor

Foto

Spotpress

Datum

12. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres