BASF E-Flotte Renault Kangoo Z.E. Zoe Zoom

BASF: Neue Stromer für den Fuhrpark

Der Chemiekonzern BASF erweitert seinen Fuhrpark um 100 rein batteriebetriebene Renault Elektrofahrzeuge.

Die Kompaktmodelle Zoe und die Transporter Kangoo Z.E. ersetzen am Standort Ludwigshafen Betriebsfahrzeuge mit konventionellem Verbrennungsmotor und ergänzen die bereits vorhandenen 38 Elektrofahrzeuge. Mit ausschlaggebend für die Entscheidung war die positive Resonanz auf den "Testlauf Elektromobilität" 2011.

Mit den neuen Renault Zoe und Kangoo Z.E. verfügt der Fuhrpark des Chemieunternehmens in Ludwigshafen an zehn weiteren deutschen Standorten und in Antwerpen insgesamt über 154 rein batteriebetriebene Elektrofahrzeuge. Die ausschließlich für Dienstfahrten verwendeten Elektrofahrzeuge sind unter dem Motto "Zukunftsmobil mit Chemie, die verbindet" unterwegs und unterstreichen den Konzernanspruch, aktiv zur nachhaltigen Mobilität beizutragen.

Um optimale Rahmenbedingungen für die Elektrofahrzeuge zu schaffen, baut BASF auch die Ladeinfrastruktur am Standort Ludwigshafen aus. Bis Ende 2015 wird für jedes Elektroauto ein Ladepunkt zur Verfügung stehen, so dass die Fahrzeuge jederzeit einsatzbereit sind.

Autor

Foto

Renault

Datum

2. Juni 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres