Elektromobilität, Förderung, Bund, Dobrindt Zoom

Elektromobilität: Bund unterstützt 96 Projekte

Der Bund fördert insgesamt 96 Projekte zur batterieelektrischen Elektromobilität in Städten, Gemeinden und Landkreisen.

Bundesverkehrsminister Alexader Dobrindt hat heute die ersten Förderbescheide aus dem entsprechenden Förderprogramm übergeben. Mit dem Geld werden in den Kommunen unterschiedliche Projekte wie etwa die Beschaffung von Elektro-Gelenkbussen oder die Etablierung eines Carsharing-Services mit E-Autos vorangetrieben. Insgesamt stehen für die Förderung 7,1 Millionen Euro bereit. Ermöglicht werden laut BMVI damit Gesamtinvestitionen von rund 17 Millionen Euro.

"Wir wollen der Elektromobilität flächendeckend zum Durchbruch verhelfen", sagt Alexander Dobrindt. Damit die kommunalen Akteure ihre Projekte voranbringen, werde jährlich 30 Millione Euro ausgeschüttet. Mit der Förderung unterstüzte das BMVI die Beschaffung von Elektrofahrzeugen, den Aufbau von Ladeinfragstruktur und die Erarbeitung von kommunalen Elektromobilitätskonzepten. Dabei werden die Projekte anteilig bezuschusst. Schafft sich eine Stadt etwa einen Elektro-Bus an, werden die elektromobilitätsbedingten Mehrkosten finanziert. Unterstützt werden zudem Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Die Förderrichtlinie läuft bis 2019.
 
Mehr Infos erhalten Sie unter www.bmvi.de/foerderrichtlinie-elektromobilitaet.
 
 
 
 

Autor

Datum

10. Mai 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres