Zoom

Bentley baut SUV: Luxus-Offroader zum Preis von zwei Cayenne

So langsam gehen einem die Superlative aus: 2016 kommt das Bentley-SUV, das preislich dort beginnt, wo das bisher teuerste Großserienmodell aufhört.

Bentley will 2016 mit einem SUV neue Maßstäbe im Segment setzen. Wie neu die Benchmark ist, deutete Bentley-Chef Wolfgang Schreiber an. Gegenüber der englischen Zeitschrift "Auto Express" sagte er, das offiziell noch namenlose SUV könnte sich preislich leicht mit dem derzeit teuersten Luxus-SUV Range Rover überschneiden. Die Preisliste für das Riesenschiff der anderen britischen Traditionsmarke in der 5,20-Meter-Langversion mit dem 5,0-Liter-V8 endet bei rund 113.000 Euro netto plus Extras.

In einem Preisbereich, in dem man sich auch zwei Porsche Cayenne (Basispreis rund 50.000 Euro netto) leisten könnte, dürfte die Preisliste des Superluxusmodells von Bentley also erst beginnen. In der Basisversion setzt der Brite möglicherweise auf einen aus anderen Modellen der Marke bekannten V8. Ebenfalls in dem Allradler zum Einsatz kommen dürfte ein 6,0-Liter-Zwölfzylinder. Laut Schreiber wird auch die Option eines Diesel-Aggregats geprüft. Ein weiterer Antrieb scheint hingegen schon gesetzt zu sein: 2017 soll das SUV als Plug-in-Hybrid zu kaufen sein.

Das erste von der britischen VW-Tochter veröffentlichte Foto zeigt, dass auch das dann vierte Modell der Marke den typischen Chrom-Kühlergrill tragen wird. Bentley erhofft sich von dem Superluxus-SUV rund 3.000 Verkäufe pro Jahr.

Autor

Foto

Bentley

Datum

23. Juni 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres