BMW 2er Gran Tourer Zoom

BMW 2er Gran Tourer: XL-Van ohne XL-Aufpreis

Der BMW 2er Active Tourer gibt sich jetzt Großfamilien-tauglich und streckt sich als Gran Tourer zum Siebensitzer. Der Aufpreis hält sich im Rahmen.

Nach dem 2er Active Tourer legt BMW nun eine Langversion des Vans auf. Der neue 2er Gran Tourer hat einen längeren Radstand und Platz für bis zu sieben Personen und kostet mindestens 22.647 Euro netto.

Einstiegsmodell ist der 216i mit einem 100 PS starken Benziner. Zur Wahl stehen außerdem noch zwei größere Benziner (218i und 220i). Bei den Selbstzündern beginnt das Leistungsband mit dem 214d mit 95 PS für 24.579 Euro. Darüber rangieren der 216d (116 PS), der 218d (150 PS) sowie der 220d (190 PS). Das stärkste Triebwerk im Programm ist auch als 220d xDrive mit Allradantrieb und Achtgangautomatik erhältlich. Die anderen Motoren werden in der Grundversion über eine manuelle Sechsgang-Handschaltung bedient.

Immer an Bord sind Klimaanlage, Sport-Lenkrad, Halogenscheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht, 6,5 Zoll Display, Regensensor sowie eine Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion.

Gegenüber dem Active Tourer legt das Gepäckraumvolumen von maximal 1.510 auf nun bis zu 1.905 Liter zu. Der Wert gilt für die fünfsitzige Version, ordert man die optionale dritte Sitzreihe, schrumpft das Höchstvolumen auf 1.820 Liter. Familien möchte BMW auch mit dem Versprechen locken, gleichzeitig bis zu fünf Universal-Kindersitze montieren zu können. Drei davon in Reihe zwei, zwei in Reihe drei.

Der Aufpreis zum 2er Gran Tourer ist moderat. Der kleinere Bruder Active Tourer kostet mindestens 22.857 Euro. Einstiegsmodell ist dann der Benziner 218i mit 136 PS. Der 2er Gran Tourer mit gleicher Motorisierung kostet mit 24.075 Euro demnach 1.218 Euro mehr.

Autor

Foto

BMW

Datum

12. Februar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres