Brabus Sprinter 6 Bilder Zoom

Brabus tunt Mercedes Sprinter: Business-Lounge im Transporter-Bauch

Manche müssen schnell mal ins Büro, mit dem Brabus Business Sprinter hat man das immer dabei. Wie so ein mobiler Arbeitsplatz aussehen könnte, zeigt der Tuner nun auf der Moskau Motor Show.

Der Mercedes Sprinter ist ein Multitalent. Dass der Transporter nicht nur als Arbeitstier für die Baustelle taugt, will Brabus beweisen und stellt diesen nun als Business-Lounge-Variante auf der Moskau Motor Show aus.

Als Basis dient dem Tuner der Sprinter mit langem Radstand und Hochdach, in dessen Fond selbst großgewachsene Mitfahrer aufrecht stehen können. Der geräumige Innenraum des achtsitzigen Showcars besitzt eine Trennwand zum Fahrerabteil. Die hauseigene Sattlerei hat sich um ein komplett neues Interieur gekümmert. Die Business-Sitze aus Leder in braunen Farbtönen bieten mit Massagefunktion, Heizung und speziellen Rückenstützen Komfort für die Fahrt und lassen sich auch in Schlafposition bringen. Die dritte, in Fahrtrichtung angeordnete Sitzreihe besteht aus zwei Einzelsitzen mit klappbarer Rückenlehne, die auch komplett herausnehmbar sind, wenn beispielsweise Platz für mehr Gepäck benötigt wird. Die Seitenverkleidungen des optimierten Sprinters sind aus Alcantara und hochglänzenden weißen Oberflächen, der Boden ist aus Echtholz.

Getönte Scheiben mit Gardinen

Für gewünschte Privatsphäre sind die Scheiben dunkel getönt und mit elektrisch einstellbaren Gardinen an Seiten- und Rückfenstern versehen. Insgesamt drei elektrisch ausfahrbare Tische vervollständigen die Arbeitsmöglichkeiten. In der Mittelkonsole zwischen den beiden Business-Sesseln sind ein Kühlschrank und eine Kaffeemaschine untergebracht. In Griffweite sind auch insgesamt acht USB-Ladebuchsen und drei Steckdosen für die Stromversorgung von Notebook, Tablet und Smartphone.

Sechs dimmbare Leseleuchten sorgen für perfektes Licht an jedem Platz. Außerdem ist der Brabus Sprinter mit Ambiente-Licht sowie einem Sternenhimmel mit rund 2.700 farbigen LEDs ausgestattet, über das sich vom blauen Himmel über Feuerwerk auch spezielle Animationen abspielen lassen.

Brabus baut nur auf Bestellung

Über das Media-Center lässt sich jedes Gerät, gleichgültig mit welchem Betriebssystem, ins Netzwerk aufnehmen. In der Trennwand zur Fahrerkabine wurde ein 42-Zoll großer LCD-Bildschirm eingepasst. Außerdem befindet sich ein 10-Zoll-Display in der Mittelkonsole zwischen den beiden Sesseln.

Der schwarze Transporter hat auch von außen mit einer neuen Frontschürze mit integrierten LED-Tagfahrleuchten, Kotflügelverbreiterung und 18 Zoll großen Rädern ein Upgrade erhalten. Das Sondermodell Brabus Business Lounge wird nur auf Bestellung gebaut und ist in verschiedenen Varianten mit vier oder sechs Sitzen im Fond lieferbar.

Autor

Foto

Brabus

Datum

27. August 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres