Daimler AG / Car2Share Cargo Zoom

Car2share: Transporter teilen

Car2share Cargo: Carsharing mit Pkw ist seit Jahren erfolgreich. Nun ziehen die Transporter nach. 

"Car2go ist im Personenverkehr sehr erfolgreich und für uns war es die logische Konsequenz, dies mit Car2share Cargo auf den Güterverkehr zu übertragen", sagt Dirk Reimelt, Projektleiter bei Daimler Business. Gemeinsam mit der Berliner Tafel startete der Konzern ein Pilotprojekt: Car2share Cargo wird nun eingesetzt, um die rund 600 Märkte und die 300 Lebensmittel-Abnehmer anzufahren. Pro Tag verteilt die Tafel in Berlin bis zu sechs Tonnen Lebensmittel.

Grundsätzlich ist Car2share Cargo mehr als nur Transporter-Sharing, das minutengenau abgerechnet wird und bei dem die Fahrzeuge nach dem Carsharing-Prinzip gebucht werden. Es ist vielmehr ein digitales Fuhrpark- und Fahrermanagement-System, welches aus drei Modulen besteht: Bei "Smart Van" erhält der Fahrer nach dem Öffnen des Fahrzeugs automatisch alle Aufträge aufgelistet, gleich mit der optimalen Tourenplanung. Als weiteres Modul unterstützt der "Courier Assist" Fuhrparkverwaltung und Einsatzplanung. Das dritte Modul, "Virtual Fleet", ermöglicht es dem Nutzer, weitere Fahrzeuge zu buchen und so Spitzen abzufangen. 

Car2share Cargo steckt derzeit noch in der Testphase, doch das Angebot dürfte vor allem für Transport- und Servicedienstleister interessant werden. Neben Berlin gibt es in Karlsruhe ein weiteres Pilotprojekt, "Kalix", das gemeinsam mit der City-Initiative Karlsruhe läuft.

Autor

Foto

Daimler

Datum

8. Februar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres