car2share-Initiative Zoom

Car2share working: Daimler baut Carsharing fürs Gewerbe aus

Daimler weitet das Serviceangebot seiner car2share-Initiative weiter aus, die das Unternehmen Anfang 2013 in Kooperation mit dem Internet-Startup Autonetzer gestartet hatte.

Daimler weitet das Serviceangebot seiner car2share-Initiative weiter aus, die das Unternehmen Anfang 2013 in Kooperation mit dem Internet-Startup Autonetzer gestartet hatte. Bisher richtete sich www.car2share.com nur an private Kunden. Sie können über die Internetplattform bundesweit ihre Fahrzeuge zur Verfügung stellen und an andere Privatpersonen über den Bereich car2share private verleihen. Mit car2share working öffnet Daimler das Konzept nun für Gewerbekunden.

Smart electric drive und Vito E-Cell für spontane Fahrten

Vorerst richtet sich die geschlossene Benutzergruppe allerdings nur an Bewohner und Gewerbetreibende des neuen Quartiers Marina auf der Schlossinsel in Hamburg-Harburg. Mit dem Carsharing-Projekt können die Mitarbeiter der im Harburger Binnenhafen ansässigen Unternehmen jederzeit auf Smart electric drive sowie einen Mercedes Vito E-Cell zugreifen. Vattenfall hat für die Fahrzeuge eine eigene Schnellladesäule installiert. Die Mitarbeiter können die Autos auch außerhalb der Bürozeiten nutzen.

Car2share living für die Bewohner der Marina im Harburger Hafen

Für die privaten Bewohner der Marina richtet Daimler ein separates Carsharing ein. Unter car2share living können sie ebenfalls Smart electric drive sowie Fahrzeuge der Mercedes B-Klasse anmieten. Die Autos verfügen über ein schlüsselloses Zugangssystem, abgerechnet wird nach Strecke und Mietdauer.

Das Projekt soll Erkenntnisse über die Nutzung von Carsharing bringen

"Mit dem Pilotprojekt in Hamburg zeigen wir, dass durch eine frühe Einbindung bei der Entstehung neuer Wohngebiete Mobilitätsideen bedarfsgerecht auf unsere Kunden ausgerichtet werden können", sagt Philipp Wex, Projektleiter von car2share living und working. Gemeinsam mit den Partnern Provinzial Rheinland Versicherung, Lorenz und Partner, Channel Hamburg und Vattenfall wird das Projekt im Harburger Binnenhafen vorangetrieben.

Durch das Nutzerverhalten wollen die Projektpartner Erfahrungen zu Flottenmix, Fahrzeugauslastung und entsprechenden Preismodellen sammeln. Bei erfolgreichem Projektverlauf ist eine Ausweitung des Angebots um weitere Mobilitätskonzepte und Standorte geplant.

Autor

Foto

Daimler

Datum

25. März 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres