VW Polo GT Fahrer Zoom

CarMobility: Der Dienstwagen gilt als Arbeitsmittel

Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet ihre Mitarbeiter beim Einsatz von Firmenfahrzeugen zu unterweisen. CarMobility bietet Unterstützung per Online-Schulung.

Fuhrparkmanager sind nicht nur für die Fahrzeugeinweisung und Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften verantwortlich, vielmehr müssen sie auch die Unterweisung von Beschäftigten beim Einsatz von Firmenfahrzeugen sicherstellen - bei gleichbleibenden Gefährdungen mindestens einmal im Jahr. Sonst drohen bei einem Unfall Bußgelder, Behandlungskosten und im Extremfall sogar eine Haftstrafe. Allerdings ist es vor allem bei großen und dezentral geführten Fuhrparks eine logistische Herausforderung, alle Dienstwagenfahrer regelmäßig schulen. Zentrale Veranstaltungen, bei denen alle Fahrer zusammenkommen sind kosten- und organisationsintensiv.

CarMobility bietet Online-Schulung zur Fahrerunterweisung

Unterstützung verspricht nun versprechen onlinegestützte Schulungen, wie die der Dekra Media. Nun bieten auch die Fuhrparkmanagementspezialisten von CarMobility mit „FSU online“ ihren Kunden eine entsprechende Lösung an. Das Angebot wurde nach eigenen Angaben von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zertifiziert und für unterschiedlichste Fuhrparkstrukturen einsetzbar. Es soll alle relevanten, rechtlichen Anforderungen erfüllen, wodurch der Fuhrparkmanager in Zukunft die nötige Sicherheit erhält. Präsenzschulungen sind damit nicht mehr erforderlich. "Wir gehen bei unserem Angebot sogar noch einen Schritt weiter und übernehmen auch die gesamte Administration für unsere Kunden", sagt Knut Krösche, Geschäftsführer bei CarMobility, "dazu gehört die komplette Fahrerverwaltung, die Aktualisierung bei Kostenstellenwechseln bzw. Ein- und Austritten im Unternehmen und auch die Erinnerung an überfällige Unterweisungen sowie das Reporting."
 
Die wichtigsten Bestandteile von "FSU Online" sind die Vermittlung von rechtlichen Grundlagen, allgemeine Regeln zur Dienstwagennutzung, Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen, Auswirkungen von Alkohol, Drogen und Medikamenten im Straßenverkehr, Ladungssicherung sowie der Umgang mit Pannen, Unfällen und Ordnungswidrigkeiten. Zum Schluss wird jeder Teilnehmer anhand eines Abschlusstests im System geprüft und erhält ein Nachweiszertifikat, das er dem Fuhrparkmanager zusenden muss.

Autor

Foto

Archiv

Datum

2. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres