Citroen C-Elysée 5 Bilder Zoom

Citroen C-Elysée: Viel Platz für kleines Geld

Fast ganz im Geheimen hat Citroen den C-Elysée eingeführt. Die günstige Stufenheck-Limousine könnte zum Geheimtipp im Modellprogramm der Franzosen werden.

Stufenheck-Autos sind nicht unbedingt beliebt als Dienstwagen. Zumindest nicht die kleineren Modellen. Doch wer viel Auto für wenig Geld will, wird hier in der Regel super bedient. Als eine Art Geheimtipp bietet Citroen in Deutschland ab sofort den bislang vor allem in Schwellenländern verfügbaren C-Elysée an. Für 10.579 Euro netto ist das bereits mit gewissen Nettigkeiten ausgestattete Basismodell des 4,43 Meter langen Viertürers zu haben.

Angetrieben wird diese Einstiegsversion von einem 82 PS starken Dreizylinder-Benziner in Kombination mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe. 12,9 Sekunden braucht der 1,1-Tonner, um aus dem Stand auf Tempo 100 zu kommen, maximal sind 168 km/h möglich. Den Normverbrauch geben die Franzosen mit 4,9 Litern an.

500 Liter Kofferraumvolumen

Der bereits seit Ende 2012 produzierte Fünfsitzer mit 500-Liter-Kofferraum hat sogar ein paar erfreuliche Ausstattungsdetails an Bord. So bietet das Fahrzeug elektrische Fensterheber vorne, Klimaanlage, geteilt umlegbare Rückbank, Nebelscheinwerfer, Tempomat, ein Audiosystem mit CD-Player und Anschlüssen für USB/Bluetooth sowie eine Höhenverstellung für Fahrersitz und Lenkrad. Sechs Airbags sind ebenfalls an Bord.

Alternativ kann man den C-Elysée auch mit einem 115 PS starken Vierzylinder-Benziner für 11.756 Euro netto sowie für 13.184 Euro mit einem 99 PS starken 1,6-Liter-Dieselmotor ordern. Bei den Optionen sind die Möglichkeiten sehr überschaubar: Hier bietet Citroen neben einigen Metallic-Lacken und zwei Styling-Paketen noch ein Komfort- sowie ein Kältepaket an.

Autor

Foto

Citroen

Datum

20. Mai 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres