Citroen C4 Picasso 3 Bilder Zoom

Citroen C4 Picasso: Facelift für den Kompakt-Van

Der Citroen C4 Picasso bekommt eine leicht modifizierte Optik, neue Assistenzsysteme und ein modernisiertes Infotainment-System. Ein neuer Basismotor sorgt zudem für einen niedrigeren Einstiegspreis.

Zum Modelljahr 2017 hat Citroen sein Kompaktvan-Duo C4 Picasso und C4 Grand Picasso aufgefrischt. Jetzt haben die Franzosen die Preise für den deutschen Markt verraten. Der ab sofort bestellbare und ab Herbst verfügbare Van kostet in der fünfsitzigen Kurzversion 15.957 Euro netto, als Grand Picasso sind mindestens 17.638 Euro fällig. Dank einer neuen Einstiegsmotorisierung sinkt der Basispreis um 2.226 Euro.

Optisch sorgen mehr Chrom in der modifizierten Front und neue Rückleuchten mit 3D-Effekt bei den C4-Vans für etwas mehr Attraktivität. Zudem kann der Kunde neue Farben und neue Felgen ordern.

Wichtiger sind die Neuerungen bei den Assistenzsystemen. Für mehr Sicherheit sorgen beispielsweise der Coffee-Break-Warner sowie der aktive Spurhalteassistent mit Lenkunterstützung, der Toter-Winkel-Warner und die Verkehrszeichenerkennung. Ab Ende 2016 wird Citroen zudem einen aktiven Notbremsassistenten mit Kollisonswarner für die Motorisierung BlueHDi 150 EAT6 anbieten.

Modernisiert hat Citroen außerdem das Infotainment-System. Hier kommt eine neue vernetzte 3D-Navigation namens Connect Nav zum Einsatz. Zusammen mit einem neuen 7-Zoll-Touchscreen verspricht Citroen eine schnellere Reaktionszeit und neue vernetzte Dienste wie Echtzeit-Verkehrsinformationen bei der Routenführung. Außerdem gibt es künftig die Connect-Systeme Apple CarPlay, Android Auto sowie ab Ende 2016 MirrorLink.

Citroen wird neben den beiden bekannten Benzinern mit 130 PS oder 165 PS noch einen neuen Einstiegsbenziner mit 110 PS anbieten. Wie bisher gibt es zudem drei Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 99 PS bis 150 PS. Bislang haben die Franzosen den 130 PS starken Benziner allein in Kombination mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe angeboten, alternativ wird es künftig auch eine Automatikversion geben. Mit der soll der C4 Picasso bis zu 201 km/h schnell werden; den Normverbrauch des 130 Pure Tech gibt der Hersteller mit 5,1 Litern an.

Autor

Foto

Citroen

Datum

11. Juli 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres