Zoom

CO2-Ausstoß: Neuwagen werden immer sauberer

Deutschlands Autos werden immer sparsamer. Der Branchenverband VDA hat im ersten Halbjahr nachgerechnet und eine erneute Verbesserung festgestellt. Die wird aber für die Zukunft nicht reichen. 

Der Durchschnittsverbrauch von Fahrzeugen deutscher Konzerne bei den Neuzulassungen ist nach Angaben des VDA in den ersten sieben Monaten dieses Jahres um knapp vier Prozent auf 5,5 Liter pro 100 Kilometer zurückgegangen. Entsprechend sanken die CO2-Emissionen auf 136,9 Gramm pro Kilometer. Im letzten Jahr waren es noch 141,4 Gramm.

Gegenüber dem Vorjahr ist nach Zählung des Verbandes das Angebot an besonders sparsamen Pkw um 70 Prozent gestiegen. Inzwischen seien 434 Modelle mit weniger als 120 Gramm CO2-Ausstoß je Kilometer im Angebot, berichtete VDA-Präsident Matthias Wissmann. 120 Gramm CO2 bedeuten bei Diesel-Pkw einen Durchschnittsverbrauch von 4,6 Litern, bei Benzinern von 5,2 Litern. Trotz der erreichten Fortschritte sieht Wissmann allerdings Schwierigkeiten, die von der EU-Kommissionen für 2020 avisierten 95 Gramm zu erreichen. Einem Gutachten der RWTH-Aachen zu Folge ist dieses Ziel nur dann zu schaffen, wenn deutlich mehr E-Autos auf die Straßen kommen und über sogenannte Supercredits angerechnet werden.

Autor

Foto

Daimler

Datum

12. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres