Zoom

Corporate Carsharing: Versicherungskammer Bayern nutzt AlphaCity

Die Versicherungskammer Bayern hat sich für das Corporate-Carsharing-Angebot AlphaCity von Alphabet entschieden. Den Mitarbeitern ohne eigenen Dienstwagen stehen dadurch sechs Fahrzeuge der Marken BMW und Mini zur Verfügung, die sie neben dienstlichen Fahrten auch für private Zwecke nutzen können.

Das Projekt mit dem Namen VKB mobil soll auch den Verwaltungsaufwand für die Fuhrparkverantwortlichen des Konzerns verringern. Bisher standen den Beschäftigten sechs unternehmenseigene Poolfahrzeuge zur Verfügung. Von Verwaltung über Buchung bis hin zur Abrechnung lief alles über den Fuhrparkverantwortlichen.

Bei VKB mobil sind alle Fahrzeuge mit einem Telematiksystem von BMW ausgestattet und werden über eine virtuelle Plattform verwaltet. Mitarbeiter können nun die Verfügbarkeit der Fahrzeuge im Intranet eigenhändig prüfen und die Fahrzeuge buchen. Abgerechnet werden die Fahrten direkt auf die Kostenstelle des Mitarbeiters oder über die Kreditkarte des Fahrers.

Autor

Foto

Versicherungskammer Bayern/Alphabet

Datum

17. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres