Zoom

Dacia Stepway: Neue Crossover-Modelle aus Rumänien

Rustikale Optik liegt im Trend. Weil der im Offroad-Stil gehaltene Sandero Stepway gut ankommt, rüstet Dacia nun zwei weitere Modelle ähnlich aus. Dabei belassen es die Rumänen nicht bei optischen Retuschen.

Dacia bietet nach dem Sandero Stepway jetzt zwei Modelle im Offroad-Stil an: Zu Preisen ab 11.168 Euro netto ist jetzt der Dokker Stepway erhältlich, der Lodgy Stepway beginnt bei 12.176 Euro netto. Äußerlich erkennbar sind die Fahrzeuge an den in mattem Chrom gehaltenen Front- und Heckschürzen des Unterfahrschutzes sowie den Radlaufschutzleisten und Seitenschwellern aus schwarzem Kunststoff. Außerdem sind die Außenspiegelgehäuse sowie die Dachreling im Titan-Look ausgeführt.

An Bord des Lodgy Stepways und des Dokker Stepway sind immer elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung, Klimaanlage, Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, das hauseigene Multimedia-System mit Audioanlage, Radio sowie MP3-fähigem CD-Player sowie Lenkradfernbedienung.

Bekannte Motoren

Als Motorisierung für beide Modelle stehen der Turbobenziner mit 85 kW/115 PS sowie der Diesel mit 66 kW/90 PS für den Dokker Stepway sowie der 79 kW/107 PS starke Selbstzünder für den Lodgy Stepway zur Wahl.

Die zivile Variante des Hochdachkombis Dokker startet bei etwa 7.500 Euro netto, den kompakten Van Lodgy gibt es ab rund 8.400 Euro netto. Allerdings fehlen in den Basismodellen dann unter anderem Klimaanlage, Fensterheber und umlegbare Rücksitzbank.

Autor

Foto

Dacia

Datum

2. Dezember 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres