Daimler Financial Services (DFS) Zoom

Daimler: Die Finanzdienstleistungen im Überblick

Jeder zweite Mercedes oder Smart ist über Daimler Financial Services (DFS) finanziert. Die Tochter einschließlich ihres Mobilitätsangebot gilt als wichtigstes Absatzinstrument.

Ihren Auftrag als Absatzförderer erledigt die Autobank des Daimler-Konzerns vorbildlich: Zum Jahresende lag das Volumen aller betreuten Leasing- und Finanzierungsverträge bei 17,8 Milliarden Euro, dabei betrug das Neugeschäft 9,1 Milliarden Euro. Unterm Strich entspricht das einem Finanzierungs­anteil von 56 Prozent. Das heißt, mehr als jedes zweite Fahrzeug des Daimler-Konzerns wurde in irgendeiner Form von der Autobank finanziert.

Dabei legen die Strategen ein besonderes Augenmerk auf das Flottengeschäft. So will das Unternehmen Dienstleistungen rund um das Thema Mobilität ausweiten. Entsprechend laufen, laut Franz Reiner, Vorstandschef der Mercedes-Benz Bank, momentan Pilotprojekte, die die Lücke zwischen Vermietung und Carsharing-Anbieter Car2go schließen könnten.

Dabei werden zum Beispiel Poolfahrzeuge von Firmen, die am Wochenende und zum Feierabend nicht mehr betrieblich benötigt werden, von Mitarbeitern gemietet. Auch im Vermietgeschäft will der Konzern mit Mercedes Rent verstärkt mitmischen. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über das Portfolio.

Daimler Financial Services

Die Daimler Financial Services (DFS) steht im Geschäftsbereich Finanzdienstleistung ganz oben in der Hierarchie. Die DFS ist eine 100-prozentige Tochter der Daimler Aktiengesellschaft und für die Finanzaktivitäten des Konzerns verantwortlich. Der Gesamtwert aller von DFS verwalteten Leasing- und Finanzierungsverträge lag 2012 bei knapp 80 Milliarden Euro, das Neugeschäft bei 38 Millionen Euro.

Das Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und damit nach eigenen Angaben der am stärksten international ausgerichtete automobile Finanzdienstleister. Weltweit erwirtschafteten mehr als 7.800 Mitarbeiter 2012 einen operativen Gewinn von 1,29 Milliarden Euro. Vorrangige Aufgabe der DFS ist die Unterstützung des Fahrzeugabsatzes des Daimler-Konzerns.

Mercedes-Benz Bank

Die Mercedes-Benz Bank AG besitzt eine Vollbanklizenz und ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen des Finanzdienstleisters Daimler Financial Services. Die Bank besitzt über eine Million Kunden und weist eine Bilanzsumme von 18,1 Milliarden Euro (2012) aus. Damit gehört sie zu den führenden Autobanken in Deutschland. Das Angebot umfasst neben klassischen Bankleistungen wie Tagesgeld, Kreditkarte und Investmentfonds auch Leasing, Finanzierung, Flottenmanagement (Daimler Fleet Management) und Kfz-Versicherungen. Ende letzten Jahres lag der Bestand an Versicherungsverträgen bei 260.000 Einheiten, der Vertragsbestand an Komplettpaketen bei 160.000. Zur Mercedes-Benz Bank gehören darüber hinaus: Mercedes-Benz Leasing, Mercedes-Benz Banking Service sowie Mercedes-Benz Bank Center.

Daimler Fleet Management

Die Fuhrparkmanagement-Gesellschaft Daimler Fleet Management ist ebenso eine Tochtergesellschaft der Mercedes-Benz Bank. Bislang konzentrierte sich das Flottengeschäft der Daimler-Finanzdienstleistungssparte auf die eigenen Konzernmarken. Doch das soll sich künftig ändern: Der Anbieter will sich stärker international ausrichten und zudem markenübergreifende Fuhrparklösungen anbieten. So soll der Anteil an Drittmarken von bisher zehn Prozent auf bis zu 40 Prozent ausgebaut werden. Der Bestand an Fahrzeugverträgen für Flottenkunden lag 2012 bei 280.000 Einheiten. Der Leistungsumfang reicht vom Leasing bis zum kompletten Flottenbetrieb inklusive Einkauf und Verwertung der Fahrzeuge.

Mercedes-Benz Charterway

Mercedes-Benz Charterway gehört jeweils zu 50 Prozent zur Daimler AG und zur Mercedes-Benz Leasing. Charterway hat sich auf das Fuhrparkmanagement für Nutzfahrzeuge spezialisiert. Das Leistungsspektrum umfasst neben Flottenmanagement auch Tages- oder Langzeitmiete, Reparatur- und Wartungsleistungen, flexible, kurz- oder langfristige Aufstockung von Transportkapazitäten, Ersatzfahrzeuge sowie Reifenservice. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben Deutschlands größter Nutzfahrzeugvermieter.

Daimler Mobility Services

Die Daimler Financial Services will das Geschäft mit Mobilitätsdiensten ausbauen und gründete Anfang 2013 mit Daimler Mobility Services eine weitere Tochtergesellschaft. Neben Car2go wird auch die Mobilitäts-App Moovel von der DMS verantwortet. Mit Moovel können sich Nutzer in einer Stadt über die beste Verbindung von A nach B informieren und die Angebote des öffentlichen Nahverkehrs sowie von Car2go, Taxi, Mitfahrgelegenheit und Mietfahrrad in puncto Zeitaufwand und Kosten mit­einander vergleichen. Jüngster Dienst der DMS ist »Park2gether«, das als Vermittlungsplattform Anbieter von Parkplätzen und Parkplatzsuchende zusammenbringt.

Car2go

Mit Car2go ist Daimler nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter im Bereich flexibler stationsunabhängiger Carsharing-Modelle: 500.000 Kunden nutzen die mehr als 9.000 smart fortwo, darunter 1.100 batterieelektrisch angetriebene Fahrzeuge. In Deutschland ist Car2go in sechs Städten verfügbar und mit über 100.000 Kunden und 6.100 Fahrzeuge einer der größten Anbieter. Zusätzlich soll das Car2go-Prinzip noch in diesem Jahr auf den Flottenbereich ausgeweitet werden.

Mercedes-Benz Rent

Autovermieter Mercedes-Benz Rent ist eine Tochter der Mercedes-Benz Bank und soll die Lücke zwischen klassischem Leasing und dem Carsharing-Angebot Car2go schließen. Das Vermietnetz erstreckt sich derzeit über mehr als 100 Mercedes-Benz-Niederlassungen. Insgesamt stehen rund 2.500 Mercedes-Benz- Rent-Fahrzeuge zur Verfügung.

Toll-Collect-Konsortium

Daimler Financial Services ist zu 45 Prozent am Toll-Collect-Konsortium beteiligt. Auch hier laufen die Geschäfte gut. Zum Jahresende waren insgesamt 741.900 Fahrzeuggeräte zur automatischen Mauterfassung im Einsatz. Insgesamt wurden 26,6 Milliarden Streckenkilometer erfasst.

Autor

Foto

Daimler AG

Datum

11. November 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres