Regionalleiter von DB Fuhrpark sind ab sofort mit alltagstauglicher Elektromobilität unterwegs Zoom

DB Fuhrpark: Elektro-Dienstwagen für Regionalleiter

Nicht nur die Kunden der Deutschen Bahn fahren umweltbewusst. Künftig sind auch die Regionalleiter der Bahn-Tochter DB Fuhrpark zu internen und externen Kundenterminen CO2-frei unterwegs.

Dafür übernahm der Konzern zehn Opel Ampera in Frankfurt am Main. Die E-Fahrzeuge sollen nach eigenen Angaben mit Öko-Strom betrieben werden. Damit will die Bahn ihrer Strategie „DB2020“ mit dem Ziel Umweltvorreiter zu werden, Rechnung tragen.
Der Opel Ampera ist derzeit das meistverkaufte E-Auto. Ein Lithium-Ionen-Akku mit 16 kWh Kapazität versorgt den 150 PS starken Elektromotor. Im Schnitt schafft die Batterie 40 bis 80 Kilometer. Danach schaltet sich der 1,4-Liter-Benzinmotor ein und treibt einen Generator zur Stromversorgung des Elektromotors an. Mit dieser Reichweitenverlängerung ist eine Fahrtstrecke von mehr als 500 Kilometern möglich.

Foto

DB

Datum

17. Dezember 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres