Fotolia, Auto, Diebstahl Zoom

Dekra: Diebstahl: Autofahrer zu sorglos

Die Zahl der Diebstähle steigt. Daran sind die Autofahrer nicht unschuldig, wie eine Umfrage der Dekra zeigt.

Offene Fenster, Wertsachen auf dem Beifahrersitz oder Schriftstücke im Handschuhfach, das sind nur einige Beispiele wie leichtsinnig Autofahrer sich verhalten. Die Dekra hat eine Umfrage unter insgesamt 1.534 Autofahrern durchgeführt. Fast jeder Vierte (24 Prozent) lässt nach eigenen Angaben manchmal Geld, Wertsachen oder Schlüssel im Auto liegen. Mehr als jeder Dritte (39 Prozent) bewahrt Schriftstücke im Fahrzeug auf, aus denen seine Anschrift hervorgeht. Und jeder Fünfte (20 Prozent) lässt bei kurzer Abwesenheit wie beim Tanken oder am Supermarkt auch mal das Fahrzeug oder die Fenster offen (bei Mehrfachnennungen).

Sieben Prozent wurden im Urlaub bestohlen

Von den bis 24-Jährigen hat knapp jeder Zweite kein Problem damit, Wertsachen oder Schlüssel im Auto liegen zu lassen (47 Prozent) oder dort Papiere mit der Wohnungsanschrift aufzubewahren (49 Prozent). Auch lassen die jüngeren Fahrer das Auto oder Fenster deutlich häufiger offen stehen als die älteren. Insgesamt waren sieben Prozent der Befragten schon einmal im Urlaub von einem Diebstahl aus dem Auto betroffen. Von den bis 24-Jährigen waren es nur fünf Prozent. In der Gruppe 75 Jahre oder älter waren es dreimal so viel (15 Prozent).

Autor

Foto

Fotolia

Datum

12. Oktober 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres