Zoom

Dekra Unfallanalyse: Wechsel an der Spitze

An der Spitze der Dekra Unfallanalyse gibt es nach fast drei Jahrzehnten einen personellen Wechsel. Jörg Ahlgrimm, der den Fachbereich seit 27 Jahren geleitet hat, verabschiedet sich in den Ruhestand. Sein Nachfolger Jens König ist seit Dezember 2014 im Amt und leitet in Personalunion auch die Dekra Unfallforschung.

„Mit Jörg Ahlgrimm geht ein echtes Dekra Urgestein in den Ruhestand“, so Guido Kutschera, Mitglied der Geschäftsführung der Dekra Automobil GmbH. Ahlgrimm genießt als Unfallanalytiker in Fachkreisen große Anerkennung. Das machte ihn zu einem von den Medien gefragten Gesprächspartner. Ahlgrimm ist seit 1977 für Dekra in der Unfallanalyse und Unfallforschung tätig, im Jahr 1988 übernahm er die Leitung des Bereichs Unfallanalytische Gutachten. Seit Anfang der 1990er Jahre lehrte er daneben als Dozent an mehreren Fachhochschulen und hielt Vorlesungen zum Thema Verkehrsunfallrekonstruktion. In vielen nationalen und internationalen Fachgremien brachte er seine Kompetenz und Erfahrung ein.

Autor

Foto

Thomas Kueppers, Dekra

Datum

19. Januar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres