Here, BMW, Daimler, Audi, Übernahme, Montage Zoom

Digitaler Kartendienst: Daimler, BMW und Audi übernehmen Here

Nokias Kartendienst Here hat einen neuen Besitzer. Die Premiumhersteller Daimler, BMW und Audi übernehmen die Sparte vom finnischen Handy-Spezialisten für einen Milliardenbetrag.

Diesen, laut Handelsblatt 2,8 Milliarden Euro, will das Konsortium zu gleichen Anteilen bezahlen. Keiner strebe laut einer gemeinsamen Mitteilung eine Mehrheit an.
Für die Autoindustrie seien genaue digitale Karten eine der Grundvoraussetzungen für automatisiertes Fahren und neue Assistenzsysteme. Dazu verbinde man die hochpräzisen Karten mit Echtzeit-Fahrzeugdaten. "Hochpräzise digitale Karten sind ein entscheidender Baustein für die Mobilität der Zukunft. Mit dem Einstieg bei Here wollen wir die Unabhängigkeit dieses zentralen Angebots für alle Fahrzeughersteller und Zulieferer sowie für Kunden aus weiteren Branchen sichern", sagt Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender bei Daimler.

Allerdings, so die Hersteller, wolle man sich nicht im Tagesgeschäft des Anbieters engagieren. Vielmehr solle Here unter unabhängigem Management als Anbieter auch anderen Kunden zur Verfügung stehen.  Die Transaktion werde man vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden im ersten Quartal 2016 abschließen.
 

Autor

Foto

Nokia, BMW, Daimler, Audi

Datum

4. August 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres