Leaf Zoom

Elektroautos: VDA fordert mehr Stromer in Fuhrparks

Deutschland soll Leitmarkt für Elektromobilität werden. Davon ist man allerdings von weit entfernt, auch wenn die Zulassungszahlen steigen. Es mangelt an Anreizen. Unter anderem.

Der Markt für Elektromobilität nimmt Fahrt auf. Wie VDA-Präsident Matthias Wissmann jetzt erläuterte, legten die Verkäufe von Elektrofahrzeugen in den ersten fünf Monaten dieses Jahres in Deutschland um 90 Prozent zu. Für das Gesamtjahr werde erstmalig mit einem Absatz von mehr als 10.000 elektrisch angetriebenen Fahrzeugen gerechnet. Damit würde der Bestand hierzulande bei rund 20.000 Wagen liegen.

Bis Ende des laufenden Jahres bringen die deutschen Hersteller nach Angaben von Wissmann 16 Elektromodelle auf den Markt. 2015 folgten 13 weitere Modelle. "Die deutschen Automobilhersteller gehören zu den führenden Produzenten von Elektromodellen. Allerdings hinken wir auf dem Weg zum Leitmarkt Deutschland im internationalen Vergleich noch hinterher", so der VDA-Chef. Wissmann hofft auf weitere Unterstützung durch den Gesetzgeber. Sinnvoll seien beispielsweise Anreize wie die Öffnung der Busspuren oder bevorzugte Parkräume. Zudem müsse das Ladesäulennetz dichter werden. Ferner könnten Bund, Länder und Kommunen mit gutem Beispiel vorangehen und bei der Erneuerung ihrer Fuhrparks auf Elektroantrieb setzen. Bisher gebe es hier noch ein deutliches Manko.

Autor

Foto

Wolfgang Groeger-Meier

Datum

3. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres