Zoom

Erdgas: Positiver Trend bei den Zulassungen

Während der Pkw-Markt in Deutschland schrumpft, entwickelt sich der Absatz von Fahrzeugen mit Erdgas-Antrieb positiv, wenn auch auf niedrigem Niveau.

In den kommenden Monaten soll sich der Trend fortsetzen – dafür sehen die deutschen Gasunternehmen konkrete Anhaltspunkte. Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes wurde im Juni 860 Fahrzeuge mit Erdgas-Antrieb neu angemeldet – die höchste Zahl in den letzten vier Jahren. Rechnet man die Nutzfahrzeuge raus, sind es immerhin noch 774 neue Erdgas-Pkw. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum wurden 489 neue Elektro-Autos angemeldet.

Deutlich wird der Zuwachs auch im Halbjahresvergleich: In den ersten sechs Monaten wurden 1.200 Fahrzeuge mit Erdgas-Antrieb mehr zugelassen als von Januar bis Juni 2012. Als Treiber für den Zuwachs sieht "Erdgas Mobil", Interessenvertretung deutscher Gasunternehmen, insbesondere ein Modell: den VW Eco Up, der seit Herbst 2012 auf dem Markt erhältlich ist.

"Die hohe Nachfrage zeigt, wie schnell ein attraktives Fahrzeugangebot den Markt beleben kann", so Gerhard Holtmeier von "Erdgas Mobil". Deshalb werde sich der Erdgas-Trend mit neuen Fahrzeugmodellen fortsetzen. So hat Mercedes zum Beispiel die B-Klasse mit Erdgas-Antrieb im Angebot, Ende des Jahres soll der Audi A3 g-tron auf den Markt kommen und VW hat den Golf VII als Erdgas-Variante angekündigt. An etwa 900 Tankstellen in Deutschland ist Erdgas erhältlich.

Autor

Foto

erdgasmobil

Datum

18. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres