Zoom

EuroNCAP: C-Klasse erreicht fünf Sterne

Die Mercedes C-Klasse hat im Crashtest die Bestwertung erhalten. Einen Stern weniger gab es für den koreanischen Kleinstwagen Hyundai i10.

Mit fünf Sternen hat die neue Mercedes C-Klasse nun den EuroNCAP-Crashtest absolviert. Die Mittelklasselimousine überzeugte sowohl beim Insassenschutz, bei der Kindersicherheit, dem Angebot an Assistenzsystemen als auch bei den Maßnahmen zum Schutz von Fußgängern. Die maximale Punktzahl gab es beim Seitenaufprall und der Sicherheit von Säuglingen. Ein Extra-Lob vergaben die Tester für die automatische Airbag-Deaktivierung bei der Montage eine Babyschale auf dem Beifahrersitz. Bislang funktionierte das bei Modellen der Marke nur mit speziellen, relativ teuren Babyschalen aus dem markeneigenen Zubehörprogramm. Die neue Generation der C-Klasse ist seit März als Limousine zu Preisen ab 28.200 Euro netto im Handel, im Herbst folgt der Kombi.

Mit vier von maximal möglichen fünf Sternen musste sich der Kleinstwagen Hyundai i10 zufrieden geben. Abwertungen gab es unter anderem dafür, dass das Schloss der Hecktür nach dem Crashversuch nicht mehr vollständig eingerastet war. Der Fünftürer ist bereits seit Herbst 2013 auf dem Markt und kostet ab 8.361 Euro netto.

Autor

Foto

Daimler

Datum

14. Mai 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres