Der Fiat 500L Trekking von vorne 5 Bilder Video Zoom

Fahrbericht Fiat 500L Trekking: Einer fürs Grobe

Fiat stockt die 500er-Modellreihe mit dem 500L Trekking auf. Den Minivan samt Offroad-Optik und üppiger Serienausstattung gibt es zum kleinen Aufpreis.

Aus der Fiat 500er-Modellreihe wird langsam eine kleine Familie. Nachdem im vergangenen Jahr schon der neue Minivan 500L die Kleinwagen-Reihe ergänzte, legen die Italiener nun mit der Crossover-Variante 500L Trekking nach. Schon auf den ersten Blick ist klar, der Neue wird der Kerl für’s Grobe: Stoßfänger, Seitenschweller und Radkästenverkleidungen sind im Offroad-Look gehalten, dazu ein Unterfahrschutz und eine um 1,3 Zentimeter erhöhte Karosserie.

Elektronische Traktionskontrolle

Wirklich Schotterpisten-tauglich macht ihn aber erst die elektronische Traktionskontrolle Traction+. Bis Tempo 30 leitet der 500L die Kraft des Motors immer an das Vorderrad mit der besseren Traktion weiter. Auf den griffigen M+S-Ganzjahresreifen schreckt er so weder vor verschneiten Sträßchen noch vor unbefestigten Waldwegen zurück.

Bei der Motorisierung stehen die gleichen Aggregate wie beim normalen 500L zur Wahl. Zwei Benziner (95 und 105 PS) sowie zwei Diesel (85 und 105 PS), wobei der größere Selbstzünder die passende Motorisierung darstellt. Mit seinen 320 Nm Drehmoment schiebt er den italienischen Minivan auch steile Wege mühelos hinauf. Der 1,6-Liter-Turbodiesel übertreibt es dabei auch nicht beim Verbrauch. Laut Fiat reichen ihm 4,7 Liter auf 100 Kilometer.

Aufpreis von 1.344 Euro netto

In Ordnung geht auch der Aufpreis von 1.344 Euro für den Trekking (16.428 Euro). Denn der Crossover-Minivan bekommt neben exklusiven Sitzbezügen auch eine üppige Serienausstattung mit auf den Weg: Unter anderem 17-Zöller, Klima, Parkpiepser, Tempomat und Fünf-Zoll-Touchscreen samt Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Zudem kann auch der Trekking mit allem aufgerüstet werden, was Fiat für den normalen 500L bereitstellt. Und mit Einführung des Neuen hat es auch endlich ein integriertes Navi inklusive Rückfahrkamera in die Aufpreisliste geschafft. Davon profitiert die ganze 500er-Familie.

Autor

Foto

Fiat

Datum

23. Juli 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres