Opel Corsa 20 Bilder Zoom

Fahrbericht: Opel Corsa 1.2 Ecoflex Start/Stop

Drei Türen, vier Zylinder, 70 PS – genügt das, um Sozialdienste, Carsharing-Unternehmen oder Firmen mit Poolfahrzeugen adäquat zu beliefern? Opel meint: ja. Wir prüfen, wie sich der Corsa 1.2 mit Start-Stopp-Automatik im Alltag schlägt.

Der Volks-Opel - Einstieg unter 10.000 Euro

Knapp unter 10.000 Euro netto kostet der Kleine: So schlecht kann das Angebot nicht sein, immerhin hält sich das seit 2006 gebaute Modell im Flottenmarkt auf Platz drei unter den Kleinwagen. Regelmäßige Modellpflege zahlt sich also aus. Zuletzt haben die Rüsselsheimer im Frühjahr 2011 Hand angelegt, als der Corsa ein neues Gesicht, frische Polster und ein Start-Stopp-System bekam. Letzteres kostet zwar stolze 300 Euro extra, die der Käufer in der Praxis nur schwerlich wieder reinholt. Aber es beruhigt doch das schlechte Umweltgewissen ungemein, wenn der Motor an der Ampel Pause macht, während rund herum Abgase aus den Auspuffrohren wabern. Im Gegensatz zu vielen anderen Start-Stopp-Systemen funktioniert die Opel-Technik auch bei hohen Minusgraden tadellos, obwohl Sitzheizung, Radio und Scheinwerfer jede Menge Strom aus der Batterie ziehen.

Der schlappe Motor reicht für den Stadtverkehr

Während VW im Basismodell des Polo auf nur drei Zylinder setzt, offeriert Opel einen Topf mehr. Der vierte Zylinder bringt ein Plus an Laufruhe, das – abgesehen vom neuen Motor des VW Up - den meisten Dreizylindern fehlt. Dafür geht dem Opelmotor jeglicher Schmackes und Geschmeidigkeit ab. Gefühlsmäßig scheinen seine 70 PS irgendwo zwischen Kurbelwelle und Auspuff zu versanden – Agilität fühlt sich anders an. Bei niedrigen Drehzahlen tut sich nur wenig.

Der Vierzylinder braucht mindestens 3.000 Touren, um die Fuhre einigermaßen in Schwung zu bringen, wird dabei einigermaßen laut und will schon bei der geringsten Steigung zurückgeschaltet werden. Andererseits: Für heiße Ampelstarts ist das Motörchen ja gar nicht gedacht, obwohl das sichere Fahrwerk mit der präzisen Lenkung und sehr komfortablen Federungsabstimmung durchaus Raum für mehr ließe. Um jedoch nur im Cityverkehr mitzurollen, genügt der 1.2 völlig, zumal sein Verbrauch in Ordnung geht: Manierliche 7,3 Liter Super flößte sich der Corsa in unserem Test ein, trotz vieler Kaltstarts bei eisigen Temperaturen und einem hohen Anteil an Stadtverkehr.

Praxisgerechte Inneneinrichtung

Apropos Eiseskälte: Bei frostigen Temperaturen lässt sich der Tester gerne als Weichei beschimpfen und freut sich über ein Feature der besonderen Art: die Lenkradheizung. Was sonst höchstens bei sehr viel teureren Autos zu finden ist, bietet Opel selbst im Kleinwagen im Paket mit der – allerdings nur einstufigen – Sitzheizung sowie elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln (386 Euro). Ein Feature, das so praxisgerecht ist wie die gesamte Inneneinrichtung des Opels.

Trotz der etwas kurzen Sitze dürften dank Höhen- und Reichweitenverstellung des Lenkrads Fahrer jeglicher Statur die passende Sitzposition finden. Radio (588 Euro) oder SD-Karten-Navi (1.239 Euro) lassen sich per logisch und leicht durchschaubarer Fernbedienung vom Lenkrad aus bedienen, wobei man dafür 42 Euro extra überweisen darf. Überhaupt sollte man das Basismodell Selection meiden, will man den Mitarbeitern nicht das Äußerste an Verzicht abverlangen. 1.366 Euro in den Corsa Edition sind gut angelegt, denn erst dann wirkt der Kleinwagen mit Radio, Klimaanlage und elektrischen Fensterhebern wohnlich und ist auch für Brot-und-Butter-Einsätze ausreichend eingerichtet.

Der 1.4 ist die bessere Wahl

Bleibt als Fazit: Obwohl der Corsa D bereits seit 2006 gebaut wird, wirkt er noch gar nicht alt. Wer nur günstig von A nach B kommen will, ist mit dem Corsa 1.2 gut bedient. Soll die Fahrt auch noch Spaß machen, kommt man aber um den Corsa 1.4 mit 85 PS nicht herum.

Technische Daten Opel Corsa 1.2 Ecoflex Start/Stop
Opel Corsa 1.2 Ecoflex Start/Stop
Hubraum (cm³) 1.229
Zylinder 4
Leistung kW (PS)/min 51 (70)/5.600
Drehmoment (Nm/min) 115/4.000
0–100 (s) 14,5
V-max (km/h) 160
Verbrauch (l/100 km) 7,3 S
CO2 (g) 119
Kofferraum (l) 285-1.050
Zuladung (kg) 455
Preis (Euro) 11.600
Betriebskosten* (ct/km) 44,7/30,6

* Bei 20.000/40.000 km pro Jahr, 60/36 Monate Laufzeit.
Quelle Betriebskosten: Dekra, Stand: März 2012

Autor

Foto

Jacek Bilski

Datum

10. Februar 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres