Zoom

Fahrzeugpapiere: Ersatz kann teuer werden

Ob Führerschein oder Kfz-Schein: Verlorene oder gestohlene Fahrzeugpapiere können teuer werden.

Wer seinen Fahrzeugschein bei einer Kontrolle nicht vorzeigen kann, für den werden 15 Euro Strafe fällig. Der Verlust von Fahrzeugpapieren kann sogar noch kostspieliger sein.

Ersatz für einen gestohlenen Führerschein gibt es bei der Kreis- oder Stadtverwaltung. Der Preis: 35 Euro nach einem Diebstahl. Eigenverschulden ist mit 66 Euro sogar noch teurer. Ähnlich sieht es mit dem Kfz-Schein aus: Ein neuer kostet knapp 42 Euro und ist bei der Zulassungsstelle zu beantragen. Die Bearbeitungszeit kann hier durchaus mehrere Wochen betragen.  Der zweite Teil eines Zulassungsscheines ist der Kfz-Brief, das wichtigste Dokument zum Nachweis des automobilen Eigentums. Wird dieser entwendet, ist auch hier eine Anzeige bei der Polizei erforderlich. Für einen neuen Brief sind rund 56 Euro zu zahlen. Ausweis und Kfz-Schein sind mitzubringen.

Besonders ärgerlich ist auch der Verlust des Autoschlüssels. Die Service-Werkstatt kann zwar den Funksender deaktivieren, das Fahrzeug entriegelt sich dann aber nicht mehr über die Fernbedienung und startet auch nicht mehr. Die Versicherung fordert in diesem Fall eine neue Schließanlage. Für einen Golf VI zum Beispiel kostet diese etwa 600 Euro.

Autor

Foto

Fotolia

Datum

6. November 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres