Zoom

Fiat/Chrysler: Marchionne strukturiert Konzern um

Fiat und Chrysler rücken enger zusammen. Nun teilen sich die Hersteller ein gemeinsames Management.

Nachdem Fiat die Mehrheit am amerikanischen Autohersteller Chrysler besitzt, will Konzernchef Sergio Marchionne nun richtig Gas geben. Um schneller und schlagkräftiger am Markt agieren zu können, verpasste er dem Konzern eine neue Organisationsstruktur. An der Spitze des gemeinsamen Managements steht weiterhin Sergio Marchionne. Zusätzlich bilden die Italiener eine weitere operative Steuerungseinheit, das sogenannte Group Executive Council (GEC). Es ist nach dem Vorstand das oberste Entscheidungsgremium. Das GEC besteht aus vier Untergruppen und ist verantwortlich für die einzelnen Regionen und Marken sowie die Design-, Technik- und Verwaltungsabteilungen. Insgesamt umfasst die Chefetage 22 Mitglieder, die in der Mehrzahl aus dem Fiat-Konzern stammen.

Datum

18. August 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres