Zoom

Fiat Ducato 4x4: Für anspruchsvolle Transportaufgaben

Allrad-Transporter sind eine eher kleine Nische. Viele Hersteller haben daher keine selbst entwickelten Modelle im Programm, sondern arbeiten mit 4x4-Nachrüstern zusammen. Auch Fiat greift beim Ducato nun auf diese Möglichkeit zurück.

Fiat bietet den Transporter Ducato nun auch mit einem nachgerüsteten Allradantrieb an. Die Technik stammt vom französischen Hersteller Dangel und nutzt zur Kraftverteilung an die Hinterachse eine Kardanwelle mit mittig verbauter Viscokupplung.

Den 4x4-Antrieb gibt es ausschließlich für Fahrzeuge mit dem 2,3-Liter-Diesel (130 PS), bei der Karosserie besteht die Wahl zwischen normalem und langem Radstand sowie Kastenwagen, Einzelkabine, Doppelkabine und Fahrgestellt. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 3,0 bis 3,5 Tonnen. Der Fiat-Vertragshändler organisiert den Umbau, die Arbeit selbst für Dangel aus. Die Franzosen stellen auch die Rechnung für den Umbau aus. Die Preise sind abhängig vom Basisfahrzeug, dürften aber bei rund 4.621 bis 5.042 Euro starten

Autor

Foto

Fiat

Datum

16. Dezember 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres