Alfa Mito mit neuem Motor Zoom

Firmenauto: Alfa Mito mit neuem Motor

Wer braucht einen Diesel, wenn ein Benziner ähnlich sparsam fährt, aber dabei viel mehr Spaß macht? Diese Frage wirft derzeit der neue Multiair-Motor des Fiat-Konzerns auf, der sein Debüt im Alfa Mito gibt. Mit 135 PS leistet das 1,4-Liter-Aggregat 15 PS mehr als bislang, erreicht ein höheres Drehmoment (maximal 206 Newtonmeter) und soll dabei auch noch weniger verbrauchen. Laut Alfa im Schnitt 5,6 Liter auf 100 Kilometer (129 Gramm CO2 pro Kilometer). Wie das geht? Der Motor hat eine variable elektrohydraulische Ventilsteuerung – die erste auf dem Markt. Sie erlaubt in jedem Lastbereich eine optimale Verbrennung, im Gegensatz zum bisherigen Motorkonzept kommt Multiair mit einer obenliegenden Nockenwelle aus. Und wie fährt es sich? Toll! Egal in welchem Gang und bei welcher Drehzahl, der Alfa zieht mächtig. Beim forschen Beschleunigen gerät das kernige Motorengeräusch zur sonoren Liebeserklärung für Sportfans – wobei die Sparsamkeit naturgemäß etwas auf der Strecke bleibt. Multiair soll im Übrigen auch beim Diesel funktionieren. Wann ist allerdings noch fraglich, vielleicht bereitet der ja dann sogar noch mehr Freude. Die technischen daten des Alfa Mito können Sie sich .

Foto

Bild: Alfa Romeo

Datum

26. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres