Zoom

Firmenauto: Alphabet stoppt Neukundengeschäft

Die globale Finanzkrise scheint sich auch auf die Leasing-Gesellschaft Alphabet - ein Tochterunternehmen von BMW - auszuwirken. In Großbritannien soll Alphabet Medienberichten zufolge das Neukundengeschäft eingestellt haben. Bestandskunden würden aber weiterhin mit neuen Fahrzeugen beliefert. Den Angaben zufolge gab Alphabet-Chef Mark Sinclair keinen Kommentar ab. Ein Alphabet-Sprecher wies allerdings daraufhin, dass das Neukundengeschäft vorübergehend für eine bestimmte Zeit gestoppt werde. Es sei eine weltweite Entscheidung der BMW-Group als Reaktion auf die Finanzmärkte. Auch in Deutschland soll BMW seinen Kunden nur noch Konzernprodukte - also BMW- und Mini-Modelle - anbieten. Zudem scheine ein genereller Stopp des Neukundengeschäfts  nicht ausgeschlossen zu sein. Medienberichten zufolge habe BMW Probleme bei der Refinanzierung.  

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

26. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres