Assistenzsystem von Volvo prämiert Zoom

Firmenauto: Assistenzsystem von Volvo prämiert

Der Paul-Pietsch-Preis 2009 geht an das Fahrer-Assistenzsystem City Safety von Volvo. Wie die Motorpresse Stuttgart mitteilt, wird die Auszeichnung von der Chefredaktion von „Auto Motor und Sport“ sowie 24 internationalen Partnerzeitschriften verliehen. City Safety beobachte permanent den vorausfahrenden Verkehr per Laser und überwache die Fahrerreaktionen darauf. Verringere sich der Abstand zum Vordermann auf ein Minimum und zeigt der Fahrer keine Reaktion an Gas und Bremse, leitet das System selbstständig den Bremsvorgang ein. Vor allem Auffahrunfälle im Stop-and-go-Verkehr lassen sich damit entweder ganz vermeiden oder zumindest in ihrer Schwere mindern, teilt die Motorpresse mit. Voraussetzung ist, dass das Auto weniger als 30 km/h schnell ist. Der Paul-Pietsch-Preis wird seit 1989 für besonders innovative Automobil-Entwicklungen vergeben. Dotiert ist die Trophäe mit 12.500 Euro. Eine Technik kann nur dann in die Auswahl des Preises aufgenommen werden, wenn sie bereits in Serie produziert wird.

Foto

Bild: Volvo

Datum

30. Januar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres