Aufgepeppt: der Fiat Punto Evo Zoom

Firmenauto: Aufgepeppt: der Fiat Punto Evo

Der Auftrag ist klar: Der Punto Evo soll in erster Linie junge Fahrer ins Visier nehmen. Maßnahme Nummer eins: Man ändere den Namen. Passt schon: Evo (Evolution) klingt cooler als Grande Punto. Maßnahme Nummer zwei: Man frische Exterieur wie Interieur auf. Auch das funktioniert: Die neuen Rundinstrumente sowie die schwungvoll gestaltete Mittelkonsole sind gelungen. Besonders chic: das Radiobedienfeld in Klavierlackoptik. Insgesamt wirkt der Innenraum moderner und hochwertiger. Von außen ist der Evo an der dymnischeren Front mit modifizierten Scheinwerfern nebst Tagfahrlicht und an den neuen Rückleuchten zu erkennen.  Mehr zum neuen Fiat Punto Evo lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von FIRMENAUTO 12. Hierkönnen Sie das Fachblatt bestellen.

 Downloads[Link auf fileadmin/Bilder/Sonstige/Autovorstellungen/1209/Fiat_Punto_Evo/na_1209_Fiat_Punto_%20Evo_Preise.pdf:Fiat Punto Evo Preise[Link auf fileadmin/Bilder/Sonstige/Autovorstellungen/1209/Fiat_Punto_Evo/na1209_Fiat_Punto_%20Evo_Daten.pdf:Fiat Punto Evo technische Daten

Datum

19. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres