Opel Astra wird Dritter Zoom

Firmenauto: Auto des Jahres 2010: Opel ist wieder auf dem Podium

Ein Sieg und zwei Podiumsplätze für Opel-Fahrzeuge seit 2007 Ein Jahr nach dem Sieg des Insignia erobert der neue Opel Astra den dritten Platz bei der Wahl zum Auto des Jahres 2010. Innerhalb der letzten vier Jahre ist damit zum dritten Mal ein wichtiges Volumenmodell von Opel auf dem Siegerpodest des bedeutendsten europäischen Fahrzeugwettbewerbs. „Zwei Jahre in Folge zu gewinnen wäre schon eine absolute Ausnahme gewesen. Ganz offensichtlich wird der neue Opel Astra als beste Neuheit der Kompaktklasse wahrgenommen – mit einem Anteil von über 25 Prozent ist dieses Segment das beliebteste und am härtesten umkämpfte in Europa. Diese Ehrung erfüllt uns mit großem Stolz, denn das ist ein starkes Signal für die Wertschätzung der Arbeit des Opel-/Vauxhall-Teams“, sagt Alain Visser, Vice-President Sales, Marketing und Aftersales von Opel/Vauxhall. „Ich danke den Jurymitgliedern für die Anerkennung des tollen Designs und der innovativen Technologien, die wir in unserem neuen Kompaktmodell anbieten.“ Opel hat den Titel „Auto des Jahres“ 2009 für den Insignia gewonnen sowie 1985 für den Kadett und 1987 für den Omega. Der aktuelle Corsa eroberte 2007 Rang zwei. Die Auszeichnung „Auto des Jahres“ wird von 59 erfahrenen Motorjournalisten aus 23 europäischen Ländern vergeben. Das Bewerberfeld bestand in diesem Jahr aus 33 Fahrzeugen. Die Juroren bewerteten Kriterien wie Design, Komfort, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Bedienungsfreundlichkeit, Leistung, Funktionalität, Umweltfreundlichkeit, Fahrerzufriedenheit und Preis. Technische Innovationen und das Preis-Leistungs-Verhältnis – beides besondere Opel-Stärken – sind wichtige Faktoren für das Auto des Jahres. Der neue Opel Astra, der im September auf der IAA Weltpremiere feierte, folgt dem Insignia hinsichtlich der neuen Opel-Designsprache, die deutsche Präzision mit skulpturhaftem Design verbindet. Erstmals sind in der Kompaktklasse innovative Technologien wie das Bi-Xenon-Sicherheitslichtsystem AFL+ mit neun Lichtfunktionen oder die Frontkamera zur Fahrspur- und Verkehrszeichenerkennung erhältlich. Der Opel Astra wird ab dem 5. Dezember bei den Händlern stehen und ist mit neun Motoren erhältlich: Fünf Benziner und vier Turbodiesel-Direkteinspritzer stehen zur Wahl, alle mit sehr guten Werten bei Verbrauch und CO2-Emissionen. Im Frühjahr 2010 folgt die 95 PS starke ecoFLEX-Variante mit einem Verbrauch von nur 4,2 Litern Diesel auf 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 109 Gramm pro Kilometer – zum erschwinglichen Preis.

Foto

Bild: Opel Astra wird Dritter

Datum

30. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres