Zoom

Firmenauto: Autobanken meistern die Krise

Trotz Wirtschaftskrise haben sich die Banken der Automobilindustrie stabil gehalten. Nach Angaben des Arbeitskreises der Banken und Leasinggesellschaften der Automobilwirtschaft (AKA) ging bei den Mitgliedern des AKA das gewerbliche Geschäft nur um sechs Prozent zurück. Damit schnitten sie laut AKA deutlich besser ab als der Gesamtmarkt. Insgesamt wurden 283.000 Fahrzeuge von gewerblichen Kunden geleast oder finanziert. Wegen der Umweltprämie war das Gebrauchtwagengeschäft der Herstellerbanken im ersten Halbjahr 2009 leicht rückläufig. Mit rund 303.000 finanzierten und geleasten Gebrauchtwagen (- 2,9 Prozent) blicken die Autobanken laut AKA aber zurfrieden auf die ersten sechs Monate 2009. Insgesamt verbuchten die herstellergebunden Autobanken im ersten Halbjahr 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 15 Prozent. Sie brachten den Angaben zufolge rund 704.000 Neufahrzeuge im Wert von 13,6 Milliarden Euro auf die Straße. Die größten Zuwächse erzielten die Banken mit einem Plus von 34 Prozent auf 421.00 Neuverträge bei Privatkunden. Für 2010 rechnet der AKA mit einem Rückgang der Privatkundennachfrage. Das gewerbliche Geschäft würde sich nicht so schnell erholen, so der AKA.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

14. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres