Zoom

Firmenauto: Blamage bei Verbrauchskennzeichen

Der Auto Club Europa (ACE) hat den Verzicht der Bundesregierung auf eine Verbrauchskennzeichnung von Neuwagen als blamabel kritisiert. Die Koalition unterlaufe damit nicht nur eigene Vereinbarungen, sondern ignoriere erneut bindende Auflagen der Europäischen Union (EU). Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg (CSU) solle Neuwagenkäufern nun erklären, weshalb ihnen wichtige Verbrauchsinformationen gezielt vorenthalten werden sollen, forderte der Club. Die große Koalition hatte sich laut ACE ursprünglich darauf verständigt, noch in dieser Legislaturperiode Hersteller und Händler darauf zu verpflichten, neu gestaltete Tafeln für Neuwagen einzuführen, auf denen in einer Farbskala deren Energieeffizienz dokumentiert gewesen wäre. Derartige Kennzeichnungen sind im Handel etwa mit Waschmaschinen und Kühlschränken üblich und haben sich nach Ansicht des ACE dort schon lange bewährt. Der ACE vermutet, dass die Bundesregierung aus Rücksicht auf die Industrielobby die vorgeschriebene Kennzeichnung auf die lange Bank schieben will.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

28. Juli 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres