Firmenauto: BT-Gruppe geht in Deutschland auf Akquisitionskurs

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der britische Telekomkonzern BT Group <BT.A.ISE> <BTQ.FSE> will in Deutschland auf Expansionskurs gehen. "Wir schauen uns nun intensiv nach Zielen auf dem deutschen Markt um", sagte BT-Deutschlandchef Jan Geldmacher am Donnerstag in München der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Bislang hatte sich das Unternehmen in Deutschland mit Akquisitionen zurückgehalten. "Das ändert sich nun."

Im Visier der Briten stehen vor allem Unternehmen aus dem IT-Bereich. Die BT-Gruppe hatte nach einem Strategiewechsel neben dem Telekombereich ihre IT-Sparte massiv ausgebaut. "Wir sind vor drei Jahren angetreten, ein Topspieler (in dem Bereich) zu werden. Das ist uns gelungen", sagte Geldmacher. Profitiert hat die Gesellschaft dabei von dem zunehmenden Trend, IT-Aktivitäten auszulagern. Vom regulierten britischen Telekommunikationsmarkt machte sich BT damit zunehmend unabhängiger.

Mit den Akquisitionen will der Konzern seine Kernkompetenz erweitern. "Wir haben Firmen aus dem IT-Bereich im Fokus, die unser Profil abrunden." BT schaue nicht unbedingt auf Größe, sondern auf Technik und Kundenzugang. Erst Gespräche liefen bereits, sagte Geldmacher ohne Details zu nennen.

Mit seinem Übernahmekurs erhöhte das Unternehmen auf den Marktführer T-Systems. Die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom <DTE.ETR> steht bereits massiv unter Wettbewerbsdruck und verbuchte daher rückläufige Ergebnisse.

Datum

15. Mai 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres