car2go: Neues Konzept in Ulm

Startschuss für das Carsharing der anderen Art: In Ulm können ab sofort Privat- und Geschäftskunden eine Flotte von 200 Smart fortwo nutzen – ohne eine Grundgebühr bezahlen oder sich an feste Buchungszeiten halten zu müssen.

Das Pilotprojekt, das Daimler und die Stadt Ulm ins Leben riefen, setzt auf Umweltfreundlichkeit und Flexibilität. Mit einem Siegel auf dem Führerschein können Kunden zu jeder Zeit auf sämtliche Fahrzeuge zugreifen und diese beliebig lang nutzen. Im Gegensatz zu klassischen Carsharing-Angeboten muss das Auto auch nicht an seinen Ausgangspunkt zurück, sondern kann auf jedem öffentlichen Parkplatz abgestellt werden. Darüber hinaus befinden sich in mehreren Parkhäusern reservierte Stellflächen. Eine Fahrt kostet 19 Cent pro Minute, für stunden- oder tageweise Miete gibt es Pauschalen von 9,90 Euro pro Stunde oder 49 Euro am Tag. Über gesonderte Firmenkonditionen denkt Daimler noch nach. Unternehmen, die sich anmelden möchten, bestimmen einen Administrator, der die Firma auf www.car2go.com registriert und anschließend als sogenannter Fahrermanager fungiert.

Datum

27. März 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres