Dacia - Vom Stadtauto bis zum Pick-up Zoom

Firmenauto: Dacia: vom Stadtauto bis Pick-up

Billigauto-Hersteller Dacia will zum Vollsortimenter werden. Die Renault-Tochter plant laut „Auto Bild“ allein acht Neuheiten für die kommenden fünf Jahre. Neues Einstiegsmodell soll ab 2015 das Stadtauto Citadine werden, ein 3,60 Meter langer dreitüriger Kleinstwagen, der sich der Technik des Renault Twingo bedient. Preislich könnte das Fahrzeug aus heutiger Sicht um die 6.000 Euro liegen.Bereits für Mitte 2012 geplant ist eine Mittelklasselimousine mit Stufenheck, 2013 sollen ein familientauglicher Kleinbus sowie ein Kleintransporter kommen. Komplettiert wird die Erneuerung 2014 durch eine Pick-up-Variante des SUVs Duster, der gleichzeitig ein Facelift erhält, sowie die Neuauflage des Kleinwagens Sandero ein Jahr darauf. Zurzeit bietet die Marke in Deutschland drei Pkw-Modelle zu Preisen ab 6.990 Euro an, den Kleinwagen Sandero, den SUV Duster und den Logan Kombi. Außerdem gibt es die Nutzfahrzeugmodelle Logan Pick-up und Logan Express. Mit der erweiterten Angebotspalette will die Marke auf einen Absatz von weltweit mehr als einer Million Fahrzeugen pro Jahr kommen. Die Neuen sollen dabei wie bisher in niedrigen Preisklassen angesiedelt sein. Sportwagen und Spaßautos wird es aus diesem Grund bei Dacia auf absehbare Zeit nicht geben. Elektromotoren bleiben zunächst der Hauptmarke Renault vorbehalten; erst wenn ihre Produktion billig genug geworden ist, könnten sie auch für die rumänische Tochter zur Verfügung stehen.

Foto

Bild: Hersteller

Datum

4. November 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres