Firmenauto: Das Elektroauto von Mitsubishi ist zu haben

Die Serienproduktion des Elektroautos Mitsubishi i-MiEV hat begonnen. Im Juli sollen in Japan die ersten Fahrzeuge an Flottenbetreiber, Behörden und Institutionen ausgeliefert werden. An andere Kunden wird der umgerechnet brutto rund 34.000 Euro teure Kleinwagen ab April 2010 ausgeliefert. Bis März 2010 plant Mitsubishi 1.400 Fahrzeuge verkaufen zu können. Eigens für den i-MIEV wurde eine monatliche Leasingrate entwickelt, die Steuern, Versicherung und Wartungskosten beinhaltet. Der knapp 3.40 Meter lange Viersitzer wird ausschließlich über einen 47kW/64 PS starken Elektromotor im Heck  angetrieben. Die Batterie-Einheit sitzt, geschützt durch einen stabilen Rahmen, im Fahrzeugboden. Dadurch gibt es weder Platz-Beschränkungen in der Passagierkabine als auch beim Kofferraum. Mit einer vollen Batterieladung hat der Mitsubishi i-MiEV eine Reichweite von zirka 160 Kilometern und erreicht eine Spitzengeschwindigkeiten von 130 km/h. Innerhalb von sieben Stunden kann die Batterie geladen werden, eine Schnellladung dauert rund eine halbe Stunde.

Datum

8. Juni 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres