Zoom

Firmenauto: Der Allrounder: Subaru Forester

Der neue Subaru Forester taugt sowohl für Alltag und Freitzeit als auch für den Beruf. Er kommt geschmeidiger daher als sein Vorgänger und punktet  mit einer geschmackvollen Inneneinrichtung.

Obwohl der Wagen nur 4,56 Meter misst, ist das Auto sehr geräumig. Auch im Fond steht genügend Platz zur Verfügung. Der Kofferraum offeriert 450 bis 1.660 Liter Laderaumvolumen. Allerdings fehlt ein Trennnetz. Die Anhängelast beträgt 2.000 Kilo.

Angetrieben wird der neue Subaru Forester mit einem Dieselaggregat. Zwei kettengetriebene Nockenwellen pro Zylinder, Common-Rail-Einspritzung und ein Turbolader mit variabler Geometrie gehören zur Zutatenliste. Der 2.0-Liter-Diesel-Motor leistet 147 PS. Sein Verbrauch liegt bei 6,3 Litern. Trotz des geschlossenen Partikelfiltersystems erfüllt er nicht die ab Herbst vorgeschriebene Euro-5-Norm.

Das Untersetzungsgetriebe, das die Benzin-Variante seinen Konkurrenten VW Tiguan oder Toyota RAV4 voraushat, hat Subaru dem Diesel nicht spendiert. Dafür hat das Auto ein Sechsgang-Getriebe mit besonders kurz übersetztem ersten Gang.

 Downloads [Link auf fileadmin/Bilder/Sonstige/Autovorstellungen/1208/Subaru%20Forester/na1208_sub_preis_td.pdf: |_blank][Link auf fileadmin/Bilder/Sonstige/Autovorstellungen/1208/Subaru%20Forester/na1208_sub_preis_td.pdf:Subaru Forester technische Daten und Preise

Datum

5. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres