Zoom

Firmenauto des Jahres 2013: Startplatz sichern und Seat Leon fahren

Sichern Sie sich jetzt ihren Platz beim Branchentreff Firmenauto des Jahres 2013 und damit eine Probefahrt im neuen Seat Leon.

Die Modellpalette von Seat ist eine preislich interessante Alternative zu den Fahrzeugen von VW - allen voran der neue Seat Leon. Interessant deshalb, weil viele Komponenten des Spaniers auf dem modularen Baukasten des VW-Mutterkonzern basieren.
 
In Punkto Antrieb und Sicherheit steht der Leon seinem Wolfsburger Konkurrenten deshalb in nichts nach. Die Motorisierung basiert auf bekannten TSI- und TDI-Motoren aus dem Hause VW. Zudem gehören sieben Airbags zur Basisaustattung - weiter Assistenzsysteme wie Spurhalteassistent, Müdigkeitswarner, Radartempomat und Tempolimiterkennung sind gegen Aufpreis bestellbar.

Dennoch handelt es sich beim Seat Leon nicht nur um einen günstigen Klon des VW Golf VII. Der Spanier pflegt überdies seinen beton sportlichen Charakter. Dies spürt der Fahrer vor allem beim knackigen Fahrwerk mit dem sich der Leon besonders auf kurvigem Terrain spürbar wohl fühlt. Die eigens entwickelten Sitze sorgen dabei für den nötigen Seitenhalt.

Neben dem neuen Leon präsentiert Seat den Kleinstwagen Mii, den VW-Polo-Konkurrenten Ibiza, den sportlichen Kombi Exeo ST Sport und den Minivan Alhambra.
Ob diese Fahrzeuge für Ihren Fuhrpark geeignet sind, entscheiden Sie am besten selbst – bei einer Probefahrt beim Branchentreff Firmenauto des Jahres 2013.

Hier geht es zur Anmeldung.

Foto

Seat / Firmenauto

Datum

5. März 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres